zurück zur Blogübersicht

06. April 2017 |

Schenkt Euch Euer Herz!

Wenn wir unser Leben wahrhaft erfolgreich führen möchten bedeutet dies, dass wir die Kunst beherrschen unser Denken, Fühlen und Handeln in Einklang zu bringen. Dies dient sowohl uns selbst als auch unseren Mitmenschen, ja unserer gesamten Gesellschaft. Unsere Persönlichkeitsbildung basiert hier in erster Linie auf unserer Herzensbildung.

Schenkt Euren Mitarbeitern Euer Herz!

Die Hinwendung zur Herzensbildung unterstützt nicht nur unsere eigene Lebensführung – wir können unsere Selbst-Erkenntnisse auch auf Unternehmensführungen übertragen. Die unternehmerische Hinwendung zu Herzensqualitäten im Mitarbeitermanagement bewirkt wiederum, dass alle Mitarbeiter auch im Team mit diesen Qualitäten arbeiten, und sich eine Entfremdung wandeln kann in Achtung und Fürsorge.

Für eine weitere Herzensöffnung bedarf es dann nur noch eines kleinen aber entscheidenden Schrittes … Schenkt Euren Kunden Euer Herz!

6 Gründe warum Ihr Euren Kunden Euer Herz schenken solltet:

  1. Vertrauen schafft Vertrauen … für eine tiefe Kundenbeziehung

Grundfragen: Wie stehe ich in meinem Leben? Fühle ich mich sicher? Habe ich ein Grundvertrauen? Vertraue ich mir und meinen Fähigkeiten? Kann ich anderen Menschen vertrauen?

  1. Dankbarkeit wandelt sich in Wertschätzung … für eine dauerhafte Kundenbeziehung

Grundfragen: Kann ich mich öffnen? Kann ich mich annehmen wie ich bin? Werde ich wahrgenommen? Kann ich empfangen?

  1. Freude spiegelt sich im Anderen … für eine glückliche Kundenbeziehung

Grundfragen: Kann ich wahrhaft Freude empfinden? Wie definiere ich Glück? Gibt es in meinem persönlichen Leben „Freudeanker“?

  1. Selbstliebe stärkt Beziehungen … für eine ehrliche Kundenbeziehung

Grundfragen: Welche Fähigkeiten schätze ich an mir am Meisten? Kann ich meine Individualität wahrnehmen? Kann ich gelassen mit meinen Fehlern umgehen? Gelingt es mir aus Fehlern Lektionen werden zu lassen?

  1. Altruismus für win-win-Situationen … für einen fortwährenden Kundennutzen

Grundfragen: „me first“ oder „we together“? Kann ich mich zurücknehmen in meinen Belangen? Empfinde ich es bereichernd mich einem gemeinsamen Ziel hinzugeben? Wie definiere ich meinen Erfolg? Kann ich meinen Nächsten so lieben wie mich selbst?

  1. Fürsorge stärkt das Verantwortungsgefühl … für eine verantwortungsvolle Kundenpflege

Grundfragen: Gehe ich achtsam mit mir und Anderen um? Sorge ich für gute Rahmen-bedingungen? Kann ich Signale aus meinem intuitiven Bewusstsein empfangen? Begleite ich Andere verantwortungsbewusst?

„Die letzte Konsequenz der Psychologie ist die Liebe“ (Erich Fromm, „Die Kunst des Liebens“)

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen eine freudige und spannende Reise in die eigene Herzenslandschaft!

Gibt es Ideen, Anregungen oder Kritik? … Ich freue mich auf Eure Kommentare!

zurück zur Blogübersicht


Kommentare

Neuer Kommentar

Gerne kannst Du hier einen Kommentar eingeben. Bitte beachte: Der Name wird veröffentlicht, die E-Mail-Adresse dient der Kontaktaufnahme (bei Bedarf) und wird nicht veröffentlicht.




Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten elektronisch gespeichert und verarbeitet werden und mein Kommentar veröffentlicht wird. Die Daten werden nie an Dritte weitergegeben. Diese Zustimmung kann ich jederzeit widerrufen.