zurück zur Blogübersicht

03. Mai 2017 |

Bist Du ein Wadenbeisser oder Unterstützer?

Wir alle agieren jeden Tag auf der Bühne des (Arbeits-)Lebens. In verschiedenen Rollenbildern verkörpern wir dadurch die verschiedensten Facetten unserer Persönlichkeit. Als Teamchef in einem Unternehmen z.B. wäre folgendes Rollenrepertoire zu finden: bin ich gerade der Macher, der Infragesteller, der strenge Kontrolleur, der Kritiker, der Wadenbeisser oder doch eher der Visionär, der Schiedsrichter, der Zuhörer, der Navigator, der Ansprechpartner, der Mitmensch? Als Führungskraft habe ich die Wahl aus diesen Stereotypen heraus aktiv zu handeln, oftmals werden sie jedoch in unserem Unterbewußtsein aktiviert und unsere Persönlichkeitsstruktur, unser „inneres Team“, entscheidet darüber wie wir unsere Mitarbeiter führen. Gemeinsam können wir hier die hilfreichen und eher hinderlichen Anteile herausfinden, die zu einer optimistischen Haltung gegenüber der eigenen „Chefposition“ führen, oder sie blockieren.

Wie steht es mit meiner Fürsorge für mich selbst?... Ist mein Glas immer halb leer oder halb voll? …. Gibt es in meinem Leben Mangelzustände, erfüllen sich meine Erwartungen zu wenig? … kann ich gelassen mit meinen eigenen Fehlern umgehen? … Wie projiziere ich meine eigenen Probleme auf meine Mitarbeiter? … erfüllt mich meine Aufgabe? … Erlaube ich meinen Mitarbeitern eigenverantwortlich zu arbeiten? …. Erlaube ich meinen Mitarbeitern ihre Stärken einzubringen? … Kenne ich überhaupt die Stärken meiner Mitarbeiter? … Bin ich mutig gegenüber meinen eigenen Chefs? … Erlaube ich mir selbst Auszeiten? ... etc. etc.

Die Entwicklung von unterstützenden Führungskompetenzen korrespondieren in erster Linie mit den eigenen gut oder weniger gut aufgestellten Sozialkompetenzen. So sehr wie ich mich selber mag und schätze, so sehr kann ich auch meine Mitarbeiter ermutigen!

Also, auf geht’s ins Theater, auf die Bühne des eigenen Lebens ;-) Welche Rollenbilder lebt Deine Persönlichkeit heute gerade?

zurück zur Blogübersicht


Kommentare

Neuer Kommentar

Gerne kannst Du hier einen Kommentar eingeben. Bitte beachte: Der Name wird veröffentlicht, die E-Mail-Adresse dient der Kontaktaufnahme (bei Bedarf) und wird nicht veröffentlicht.




Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten elektronisch gespeichert und verarbeitet werden und mein Kommentar veröffentlicht wird. Die Daten werden nie an Dritte weitergegeben. Diese Zustimmung kann ich jederzeit widerrufen.